Mini Bilderrahmen

Mini beschreibt bei Bilderrahmen ein Format nicht größer als ein Notizbüchlein in DIN A10 bis DIN A6. Der Form ist bei dieser geringen Größe keine Norm gesetzt. Mit dem richtigen Material, in der passenden Farbe und eventuell kleinen Anpassungen werden die Miniformate zur großartigen Erinnerung an liebenswerte gemeinsame Momente oder zum würdigen Rahmen für Eigenkreationen auf Papier und ähnlich flachen Materialien.

Mini beschreibt bei Bilderrahmen ein Format nicht größer als ein Notizbüchlein in DIN A10 bis DIN A6. Der Form ist bei dieser geringen Größe keine Norm gesetzt. Mit dem richtigen Material, in... mehr erfahren »

Fenster schließen
Mini Bilderrahmen

Mini beschreibt bei Bilderrahmen ein Format nicht größer als ein Notizbüchlein in DIN A10 bis DIN A6. Der Form ist bei dieser geringen Größe keine Norm gesetzt. Mit dem richtigen Material, in der passenden Farbe und eventuell kleinen Anpassungen werden die Miniformate zur großartigen Erinnerung an liebenswerte gemeinsame Momente oder zum würdigen Rahmen für Eigenkreationen auf Papier und ähnlich flachen Materialien.

Typische Merkmale von Mini Bilderrahmen

Bilderrahmen im Miniformat sind so klein, dass der Rahmen einen dekorativen Tupfer an der Wand oder auf der Kommode darstellt und so in jeden noch so kleinen Raum passt. Mit einer Größe nicht über DIN A6 erfüllen Rahmen das Kriterium der Miniaturausgabe. Ein weiteres typisches Merkmal ist die vollkommene Formenfreiheit. Quadratisch oder rechteckig, rund oder oval, geformt wie ein Fahrzeug oder wie eine Blume mit einem Foto statt Blütenstempel - alle Formen sind möglich, solange das Bild darinnen schön zur Geltung kommt. Schön am Kleinformat ist die Möglichkeit unterschiedlicher Befestigungen. So können die kleinen Raumdarsteller mit Kippfuß auf dem Tisch stehen, mit Loch oder Bügel an der Wand hängen oder mit Magneten an den Kühlschrank geheftet werden.

Materialien von Mini Bilderrahmen

Fertig zu kaufen gibt es Fotorahmen in Mini beispielsweise aus Holz. Für diese geringen Größen kommen überwiegend Leisten aus Sperrholz zum Einsatz und eine Platte aus Massivholz als Rücken. Kunststoff in bunten Farben und vielen Formen ist ebenfalls ein gebräuchliches Material für die Minidekorationen. Metallrahmen bestehen oft aus glänzendem Stahlblech in Form eines Klemmbretts oder mit einer Acrylplatte als Schutz über dem kleinen Bild. Natürlich gibt es auch jede Menge DIY-Varianten, beispielsweise liebevoll aus Gips geformt und dann bemalt oder aus Weidenzweigen gebogen und mit Naturmaterialien verflochten.

Mini Bilderrahmen als Geschenkidee

Ob fertiger Rahmen oder DIY: Beim Gestalten einer kleinen Collage, eines Aquarells dieser Größe oder eines Fotos im gestalteten Rahmen darf die Stimmung über den Schmuck entscheiden. Gewiss freuen sich neue Nachbarn über die Aufmerksamkeit zum Einzug. Als Taufgeschenk können in Gips gedrückte Fußabdrücke des Babys inszeniert werden. Ein Brautpaar ist mit der kleinen Erinnerung gewiss überglücklich, ebenso wie ein Ehepaar an einem der großartigen Jahrestage. Weitere beliebte Anlässe zum Verschenken sind das bestandene Abi, der bestandene Führerschein, eine Beförderung oder einfach ein Dankeschön an einen lieben Menschen für lange, treue Jahre der Freundschaft.

Farben für Mini Bilderrahmen

Farblich zählt, wie gut Rahmen und Bild zusammenpassen. Zu einem selbst gemalten Abstraktbild in Schwarz-Weiß passt ein schlichter Rahmen in Weiß oder Silber gut. Werden Passfotos oder mehrere kleine Fotografien hier platziert, darf der Minirahmen gerne dreidimensional als Passepartout gestaltet sein und in der Farbe einen entweder dunklen Kontrast zu hellem Grund oder hell zu dunkler Fotografie bilden. Beliebt sind bei den Farben solche, die grau wie Stein aussehen oder Naturfarben nach dem Vorbild von Bast oder Heu. Je nach Anlass können die kleinen Rahmen gerne in Gold und Silber glänzen, in der Lieblingsfarbe der Beschenkten erstrahlen oder zu der Einrichtung eines bestimmten Raumes passen.

Passende Bilder für Mini Bilderrahmen

Obwohl die Umrandung für Bilder und Fotos Bilderrahmen heißt, muss sie nicht dafür genutzt werden. Beispielsweise sehen auch kleine, aufgeklebte Muscheln auf Sandpapier der Vogelstreu prima in einem solchen Rahmen aus. Kinder dürfen sich in diesem DIY-Format gerne mit Körnerbildern auf Salzgebäck ausprobieren. Wunderbar in Mini sind Schnappschüsse oder Porträts einer Person, die gerne mit mehreren Minibildern zu einer kleinen Foto- oder Bilderreise arrangiert werden können. Dabei dürfen sich nach Geschmack und Stimmung gerne verschiedene Formen, Farben und sogar Minigrößen ergänzen. Sammler platzieren mit mehreren Minibildern im Laufe der Zeit eine ganze Erinnerungsreise mit kleinen Schnappschüssen als Kühlschrank-Arrangement, sortiert nach Jahr oder Anlass und gemischt mit Porträts oder gemeinsamen Gruppen- und Paaraufnahmen.